Tretu - Serverregeln Tanoa LifeTretu Tanoa Life

Tretu - Serverregeln Tanoa Life

Admins: “iNibori, MrgoodGamer, Mr. Moon”

Bei administrativen Anliegen bitte im Forum schreiben, bei dringenden administrativen Anliegen bitte im Supportbereich unseres Teamspeaks einfinden.
Sollte durch ein Hack eines Spielers Ingamegeld bzw Fahrzeuge etc. verloren gehen nimmt sich das Tretu Team das Recht heraus dieses NICHT zu erstatten.

Serverregeln

  §1 Allgemeine Regeln
Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Auch in der fiktiven und elektronischen Welt des Internets halten wir uns an diese wichtige Regel.
Das bedeutet das keine rassistischen, persönlich verletzende, diskriminierende Beleidigungen, ethnische Verunglimpfung
so wie auch rechtsextremistische Parolen und Namen auf dem Server geduldet werden.
Ebenso wird freundliches Benehmen im Forum verlangt, wer andere beleidigt , beschimpft oder spamt wird mit Maßnahmen rechnen müssen!

Folgende Handlungen sind Verboten und können bei Vorlegung von handfesten Beweisen (Video und/oder miterleben eines Admin's) zu einem Ban führen:
Hacken, Cheaten und jede Art von Spielmanipulation wie z.b. Bug-Using ist strengstens untersagt.
Sich selbst umbringen, Respawnen oder Ausloggen (Combatlog) um aus Roleplay Situationen zu entkommen oder sich einen anderen Vorteil zu verschaffen.
Als Combatlog gilt es auch, wenn man im "Todesbildschirm" während des Countdowns die Verbindung trennt.
Grundsätzlich ist dann ein Combatlog gegeben, wenn ein Spieler einen Vorteil gegenüber anderen daraus zieht, die Verbindung zu trennen bzw. die Lobby zu betreten.
Duping oder auch illegales Verdoppeln von Geld, Waffen oder anderen Gegenständen.
Spam in jeglicher Form (Sidechat, Mikrofon Spam). Der Sidechat darf nur für schriftliche Kommunikation genutzt werden.
Das exzessive Abspielen von Musik und/oder Soundfiles.
Ausnutzen der Spielmechanik
Sonstiges Ausnutzen von Spielmechaniken, welche das Spiel hergibt, aber roleplaytechnisch unrealistisch bzw. nicht vertretbar sind
Gefesselt in Fahrzeuge ein- / aussteigen
Durch Mauern "glitchen"

Ein Fahrzeugbesitzer darf nicht gezwungen werden, den Schlüssel für sein Fahrzeug auszuhändigen. Wenn das Fahrzeug gestohlen werden soll, so MUSS ein DIETRICH verwendet werden.
Das Erzwingen zum Öffnen des Kofferraums des Fahrzeugs ist hingegen gestattet.

  §2 RP - Gebot

Allgemein wollen wir das RP fördern und möglichst viel RP auf unserem Server spielen. Selbstverständlich sind wir uns bewusst, dass das nicht durchgehend und fortwährend möglich oder sinnvoll ist,
jedoch haben wir die unten stehenden Einschränkungen hinsichtlich der "OOC" (Out-Of-Character)-Kommunikation festgelegt, damit RP nicht mutwillig zerstört wird.
Im "Side Chat" ist das RP-Gebot gelockert; vor allem normale Fragen zum Spielgeschehen oder neutrale Kommentare sind "out-of-character" erlaubt und auch erwünscht.
Im "Direct Chat" ist "OOC"-Kommunikation absolut nicht erwünscht und wird, vor allem bei Konflikten zweier Spieler/Parteien, mit einer Verwarnung -> TimeBan -> PermaBan bestraft werden.
Selbstverständlich ist ein harmloses "OOC"-Gespräch zweier Spieler unter sich davon nicht betroffen.
InGame-Äußerungen jeglicher Art, die einen Mitspieler "OOC" mit einem "Admin", "Ban", "Modbüro" oder ähnlichen Dingen drohen oder ankündigen, werden mit einer Verwarnung -> TimeBan -> PermaBan bestraft.
Alle Spieler müssen einen RP-fähigen Vor- und Nachnamen besitzen (Beispiel: Matthias Schulz, Maria Gonzales). Der Vorname darf hierbei abgekürzt werden.

Der Gedanke hinter diesen Ge- und Verboten ist, dass insbesondere in Konfliktsituationen (bspw. Überfall, Geiselnahme, Polizeikontrolle) der Betroffene seinen Unmut durch "OOC"-Äußerungen nicht den Spielspaß der anderen beeinträchtigt.
Wer tatsächlich das Gefühl hat, unfair im Sinne der Serverregeln behandelt worden zu sein, dem steht das Modbüro jederzeit offen. Innerhalb des Spiels sollte und darf dies jedenfalls nicht "OOC" kundgetan werden!
Im schlimmsten Fall sollte derjenige, sofern ihm die Lust auf RP vergangen ist, schweigen und dies auch mitteilen sowie sich den Anweisungen des gegenüber fügen, damit die für ihn unerfreulich RP-Situation möglichst schnell endet.

  §3 Neues-Leben-Regel

Nach dem Tod deines Charakters oder einem Server Restart, beginnt sozusagen ein neues Leben für deinen Charakter, alle Straftaten sind somit vergessen.
Wie du mit dieser Situation im Roleplay umgehst entscheide bitte selbst, jedoch bedacht.

  §4 Griefing

Die eigene Spielweise sowie jene der Gruppierung, der man angehört, ist auf dem Server derart anzupassen, dass sie sich nicht spielbehindernd für andere Spieler auswirkt!
Eine Spielbehinderung besteht insbesondere darin, das RP sowie das positive Spielerlebnis der Spielergemeinschaft auf dem Server in irgendeiner Form dauerhaft oder zeitweise zu unterdrücken oder stark einzuschränken, ohne dabei zwingendermaßen gegen andere Server-Regeln zu verstoßen.
Zudem müssen alle Handlungen, die in das Spielerlebnis eines anderen Spielers eingreifen, einen angemessenen rollenspielerischen Grund haben.

  §5 Random Deathmatch (RDM) / Vehicle Deathmatch (VDM/VRDM)

Das Töten anderer Spieler bedarf grundsätzlich einen rollenspielerischen Hintergrund. Die Verteidigung des Eigenen und des Lebens anderer ist ein rollenspielerischer Hintergrund.
Gleiches gilt für Gewaltanwendung, die sich aus einem nachvollziehbaren Spielgeschehen ergeben hat.
Dem anderen Spieler muss die Gelegenheit gegeben werden, auf die Bedrohung reagieren zu können (Ergeben, Flucht, zur Wehr setzen).

Verboten ist:

grundloses Töten von anderen Spielern
Töten, ohne dem Gegenüber eine Möglichkeit zur Reaktion zu geben, sofern die RP-Situation noch nicht eröffnet ist.

Das Überfahren anderer Spieler ist grundsätzlich verboten. Überfahren ist lediglich erlaubt, wenn man defensiv flüchten will und dabei derjenige, welcher überfahren werden soll bzw. überfahren wurde, sich gegenüber dem Fahrer vorher offensiv verhalten hat und dem Flüchtenden dabei im (Flucht-)Weg stand.
Defensiv bedeutet im Kontext dieser Regel: Flüchten ohne die Absicht, selbst oder mithilfe von Mitspielern aktiv gegen Andere oder den Aggressor vorzugehen. Ergo: Reiner Selbstschutz ohne jegliche aggressive Elemente.
Offensiv bedeutet im Kontext dieser Regel: Angriff mittels Feuerwaffen oder Hilfe für andere Spieler, die mit Feuerwaffen den Flüchtenden angreifen.
Der Polizei sowie Spielern ist es gestattet ein flüchtiges Fahrzeug durch "Rammen" zu stoppen, sofern ein triftiger Grund besteht! Ziel ist es, das Fahrzeug zum Stillstand zu bringen ohne den Fahrer zu töten. Zudem gilt es Explosionen zu vermeiden.

  §6 Safe Zones

Die Safezone hat einen Umkreis von 50 Meter. In dieser Safezone ist das Verursachen von Explosionen (auch durch Fahrzeuge), sowie das Rauben, Töten von Spielern und Schießen verboten.

Eine Safezone wird außer Kraft gesetzt, sobald ein verfolgter Spieler diese zum Schutz nutzen möchte. Nicht involvierte Spieler sollten möglichst verschont bleiben.

Safe Zones sind:

alle THW-Stützpunkte
Obstplantagen

  §7 Logistik

Das Abschleppen fremder Fahrzeuge und Container ist mit dem RP-Hintergrund des Diebstahls grundsätzlich nicht gestattet und wird als "Ausnutzen der Spielmechanik" angesehen.
Das Abschleppen von Fahrzeugen und Containern ist nur im gegenseitigen Einverständnis beider Parteien oder durch Zwang im RP erlaubt.

  §8 THW

Das THW führt in Tanoa eine lobenswerte gemeinnützige Arbeit aus. Demnach steht jedem Spieler dieser Dienst unter folgenden Regeln zur Verfügung:

THW-Angehörige dürfen nicht ausgeraubt, entführt oder auf andere Art geschädigt werden.
THW-Angehörige dürfen grundsätzlich nicht davon abgehalten werden, Zivilisten wiederzubeleben (Ausnahme: Nach Aufforderung des Schützen im Sinne des RP is die Wiederbelebung zu unterlassen).
Im Falle einer laufenden Schießerei ist es dem THW nicht gestattet, Zivilisten / Polizisten zu reanimieren.
"Künstlicher Beschuss" oder Ähnliches, um eine laufende Schießerei vorzutäuschen, ist nicht erlaubt.
Sofern eine Partei der Meinung ist, dass das THW während eines laufenden Feuergefechts regelwidrig Spieler wiederbelebt, erlaubt dies nicht den Beschuss des THW-Angehörigen. In diesem Fall ist die Sache im Modbüro zu klären.
Es ist nicht erlaubt Fahrzeuge des THW's aufzubrechen und/oder ggf. zu stehlen.

  §9 Mutwillige Zerstörung

Grundsätzlich dürfen Fahrzeuge / Helikopter nicht zerstört werden. Der Verkauf beim Chop Shop stellt keine mutwillige Zerstörung dar.
Insbesondere verlassene, herumstehende sowie nicht benutzte Fahrzeuge / Helikopter dürfen keinesfalls zur Explosion gebracht werden.
Ausschließlich in Konfliktsituationen (Schießerei o. ä.) dürfen Fahrzeuge / Helikopter, welche aktiv genutzt / gefahren werden, zerstört werden.
AUSNAHME: Fahrzeuge / Flugzeuge, welche in einer Konfliktsituation abgestellt wurden bzw. verlassen worden sind, dürfen nicht zerstört werden.

BESONDERHEIT:
Fahrzeuge / Flugzeuge, die nach gewonnenen Schießereien dem Gegner abgenommen bzw. geknackt werden, dürfen zerstört werden, wenn:
dem Eigentümer ein vernünftiges(!) Angebot zum Rückkauf gemacht wurde und dieses nach Verhandlungen abgelehnt wurde. Dem Eigentümer muss Zeit gegeben werden,
um sofort ein ATM aufzusuchen und die Summe überweisen zu können
oder der Eigentümer von Beginn an Verhandlungen mit Worten oder durch Taten unterbindet / ablehnt.
Vernünftige Angebote betragen bis zu 10 % des Kaufpreises des Fahrzeugs / Helikopters!

Absichtliches Beschädigen ist erlaubt.

Unter mutwillige Zerstörung von Fahrzeugen fällt i. d. R. nicht, wenn Fahrzeuge durch normale Verkehrsunfälle und insbesondere bei Verfolgungsjagden unabsichtlich zerstört werden.
Diese Dinge gehören zum allgemeinen "Spielrisiko" dazu und sind auch aufgrund der Spielengine nicht auszuschließen.

  §10 Blackfish / Ceasnar

Flugzeuge dürfen nicht geklaut werden.
Flugzeuge dürfen nicht derart durch Beschuss, physische Objekte oder anderweitig am Starten oder Landen gehindert werden, so dass die Möglichkeit einer Zerstörung des Flugzeugs entsteht.
Sofern ein Pilot aufgrund eines deutlich erkennbaren Überfalls oder einer Kontrolle durch die Polizei sich in das Flugzeug flüchtet oder bereits im Flugzeug sitzend einen Startvorgang aufgrund der Bedrohung initiiert, ist der zuvor genannte Satz hinfällig.
Das Flugzeug muss, außer beim Start- bzw. Landevorgang an den vorgesehenen Landeflächen, stets höher als 150 m fliegen.

Für den Fall, dass das Flugzeug zum Trollen durch beispielsweise Tiefflug oder permanente sinnlose Lärmbelästigung genutzt wird,
behält sich die Administration vor, jenes einzuziehen.